Breathwalk

Breathwalk verbindet natürliches Gehen mit intensiver Atmung und Kundalini-Yogaübungen. Dieses Programm wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele.
Während andere in ihren Walkingkursen überwiegend beim Gehen schwitzen, werden die Teilnehmer des Breathwalkkurses durch Atem- und Yogaübungen erwärmt. Langsames und bewusstes Gehen ist eine der ersten Sinnesübungen. Jeder Teilnehmer soll sein eigenes Tempo finden. Die speziellen Atemübungen während des Gehens werden in Intervallen über mehrere Minuten ausgeführt. Langes Einatmen und kurzes Ausatmen aktiviert das Nervensystem, kurzes Einatmen, langes Ausatmen beruhigt es. Das gleichmäßige Atmen ist zum Ausbalancieren da. Das ist allerdings noch nicht alles. Innerlich gesagte Mantren stärken Geist und Seele. „Man“ bedeutet Geist und „tra“ beschützen. Meist werden Mantren im uralten hinduistischen Sanskrit gesprochen. Diese Mantren werden Silbe für Silbe auf die Schritte abgestimmt. Atmet man z.B. auf vier Schritte ein, sagt man sich Schritt für Schritt: Sa, Ta, Na, Ma – was den Lebenszyklus von der Schöpfung bis zum Tod beschreibt. Unterstützt werden die Mantren durch Fingermudras. Nacheinander berühren sich Daumen und Zeigefinger, Daumen und Mittelfinger, bis zum kleinen Finger. Dann geht alles von vorne los. Nervenenden werden stimuliert und sorgen dafür, dass die Energie im Körper wieder fließen kann. Yogaübungen zur Dehnung und eine längere Meditation + Reiki-Einstimmung runden eine Breathwalkstunde ab.
Vom 15.04.-03.06.2020 (8x für 80 Euro) von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr.
Treffen: Kurpark Lüneburg am Haupttor (um 18.25 Uhr)
Verbindliche Anmeldung: sandracammann@web.de

Folgen und Liken:
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
Reiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.